header02

A+ A A-

Jubiläumsjahr der Bücherei St. Michael: Programm und neues Logo

Im Jahr 2020 feiert die evangelische Bücherei St. Michael ihr 50 jähriges Bestehen und blickt dabei auf eine spannende Geschichte zurück. In unserem Jubiläumsjahr bieten wir unseren Leserinnen und Lesern und der gesamten Gemeinde ein abwechslungsreiches Programm an. Jeden Monat haben wir für Sie eine Veranstaltung geplant um mit Ihnen unser Jubiläum zu feiern. Verschiedene Alters- und Interessengruppen können an unterschiedlichen Aktionen teilnehmen (Kinder, Senioren, Erwachsene, Büchereimitarbeitende und Helfer).
Von Winterwanderung, Seniorennachmittag, über Kinderlesenacht, Bücher-flohmarkt, dem altbekannten Bücherflohmarkt und zahlreichen Lesungen haben wir für Sie ein buntes Programm zusammengestellt, das uns und Sie durchs Jubiläumsjahr begleiten wird. Näheres zur Bücherei, der Geschichte der Bücherei und dem Veranstaltungskalender finden Sie auch in der beigelegten Festschrift zum Büchereijubiläum. Die einzelnen Veranstaltungen werden im Voraus hier im Gemeindebrief und im gemeindlichen Mitteilungsblatt angekündigt. Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen ein!
Im Zuge unseres Jubiläums und unseres neuen Standorts im Haus des Buches haben wir auch ein neues Logo. Das Logo wurde von Thomas Harrer aus Thalmässing in Zusammenarbeit mit dem Bücherei-team entworfen. Herzlichen Dank. Das Logo zeigt das Haus des Buches im Vordergrund. Im Hintergrund steht der Kirchturm von St. Marien, in dem unsere Leserinnen und Leser mehr als 30 Jahre lang Bücher ausleihen konnten.
50 Jahre Bücherei im März: „Wer liest, genießt!“
Auch in unserem Jubiläumsjahr freuen wir uns Sie wieder zu „Wer liest, genießt!“ einladen zu dürfen. Frau Balz und Frau Laackmann von der Buchhandlung Stoll in Weißenburg präsentieren einen Abend lang ausgewählte Neuerscheinungen aus der Welt der Bücher vom vergangenen Jahr und auch bereits aus dem neuen Jahr 2020. Dabei wird eine bunte Mischung aus Belletristik, Unterhaltung, Krimis, Sachbüchern, Kinder- und Jugendbüchern vorgestellt. Es gibt die Möglichkeit, Bücher vom Büchertisch der Buchhandlung Stoll zu erwerben. Frau Laackmann hat mit ihrem Mann über 32 Jahr lang die Buchhandlung Stoll in Weißenburg geführt, und diese im Herbst 2016 an deren Nachfolgerin Frau Bettina Balz übergeben. Beide sind „vom Fach“.
Für Snacks und Getränke ist gesorgt. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 12. März 2020 im Haus des Buches (Schulgasse 2) statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Einlass ab 19.00 Uhr. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Ihr Büchereiteam.
50 Jahre Bücherei im April: Lesung mit Richard Auer aus Eichstätt
Im April unseres Jubiläumsjahres haben wir den Autor Richard Auer aus Eichstätt zu Gast. Richard Auer liest bei uns aus seiner Krimireihe rund um Kommissar Mike Morgenstern. Richard Auer hat sich auf Regionalkrimis aus dem Altmühltal spezialisiert.
Richard Auer, Jahrgang 1965, studierte Diplom-Journalistik an der Katholischen Universität Eichstätt und hielt der Stadt auch danach die Treue. Mit seiner Frau und drei Söhnen sowie Kater Lorenzo wohnt er mitten in der barocken Altstadt. Richard Auer ist Diplom-Journalist, 25 Jahre lang arbeitete er als Lokalredakteur beim "Eichstätter Kurier", seit 2017 ist er Reporter und Nachrichtenredakteur beim "Donaukurier" in Ingolstadt. 2009 veröffentlichte er seinen ersten Altmühltal-Krimi: "Vogelwild". In etwa eineinhalbjährigem Abstand sind seitdem sechs weitere Krimis erschienen, jeweils im Emons-Verlag. Der siebte Fall, "Willibaldsruh", erschien 2018.
Richard Auer nimmt sich jedes Mal ein für das Altmühltal prägendes, typisches Thema vor und schildert liebevoll und kenntnisreich Milieus, die unerwartet von Mord und Totschlag heimgesucht werden. Im Altmühltal genießen die Krimis um Oberkommissar Mike Morgenstern mit teilweise über 10.000 verkauften Exemplaren pro Band längst "Kultstatus", sie finden aber auch weit über die Region hinaus Leser. Die Reihenfolge der Bücher ist Vogelwild (Bd. 1), Walburgisöl (Bd. 2), Hausbock (Bd. 3), Teufelsmauer (Bd. 4), Lammauftrieb (Bd. 5), Altmühlhexen (Bd. 6), Walburgisruh (Bd. 7). Sein neuester Roman Reliquienraub (Bd. 8) kommt erst einige Tage nach unserer Veranstaltung auf den Markt. Richard Auer gibt aber bereits bei unserer Lesung eine Kostprobe.
Die Lesung findet am Donnerstag, den 02. April 2020 im Haus des Buches in der Schulgasse 2 statt. Beginn der Lesung ist um 19.30 Uhr und Einlass ab 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Richard Auer bietet auch Bücher zum Verkauf an, die von ihm signiert werden. Für Snacks und Getränke ist gesorgt.
Bücherspenden für Bücherflohmarkt
Im vergangenen September haben wir zum ersten Mal im Haus des Buches unseren traditionellen Bücherflohmarkt durchgeführt. Grundsätzlich führen wir den Flohmarkt im zweijährigen Rhythmus durch. Aufgrund des Jubiläumsjahres bieten wir auch in diesem Jahr im September einen Büchereiflohmarkt an. Der Erlös aus den veräußerten Büchern wird für Neuanschaffungen in der Bücherei verwendet.
Gelesene Bücher liest man oft kein zweites Mal, doch zum Wegwerfen sind sie viel zu schade. Gerne nehmen wir diese Bücher an, um sie bei unserem Flohmarkt zu günstigen Preisen an den Leser zu bringen. Haben Sie Bücher die Sie spenden wollen? Dann kommen so doch einfach mit diesen Büchern zu den regulären Öffnungszeiten zu uns in die Bücherei. Wir nehmen dort ihre Bücher entgegen. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe. Das Büchereiteam.